INVESTOR RELATIONS CENTER

SHOP APOTHEKE EUROPE N.V.

News Detail

EQS-News News vom 05.10.2022

SHOP APOTHEKE EUROPE: STARKE OPERATIVE PERFORMANCE, SCHNELLES WACHSTUM UND ERGEBNISSTEIGERUNG.

EQS-News: SHOP APOTHEKE EUROPE N.V. / Schlagwort(e): 9-Monatszahlen/Vorläufiges Ergebnis
SHOP APOTHEKE EUROPE: STARKE OPERATIVE PERFORMANCE, SCHNELLES WACHSTUM UND ERGEBNISSTEIGERUNG.
05.10.2022 / 07:00 CET/CEST
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

SHOP APOTHEKE EUROPE: STARKE OPERATIVE PERFORMANCE, SCHNELLES WACHSTUM UND ERGEBNISSTEIGERUNG.

  • Non-Rx-Umsätze steigen im dritten Quartal um 22 Prozent (Neunmonatszeitraum: 18 Prozent).
  • Konzernumsatz wächst im dritten Quartal um 20 Prozent auf EUR 285 Millionen (Neunmonatszeitraum: +14 Prozent auf EUR 877 Millionen).
  • Kundenzufriedenheit bleibt auf Rekordniveau mit einem NPS von deutlich über 70.
  • Aktive Kundenbasis wächst im dritten Quartal um 0,2 Millionen und im Neunmonatszeitraum um 1 Million auf 8,9 Millionen.
  • Positive bereinigte EBITDA-Marge für Q3 erwartet.
  • Einführung von eRx in Deutschland schreitet kontinuierlich voran.

Sevenum, die Niederlande, 5. Oktober 2022. Nach vorläufigen Berechnungen verzeichnete SHOP APOTHEKE EUROPE im dritten Quartal 2022 einen Umsatzanstieg bei den nicht verschreibungspflichtigen Produkten um 22 Prozent auf EUR 252 Millionen. Diese repräsentieren gegenwärtig rund 90 Prozent des gesamten Geschäfts. Der Konzernumsatz stieg im Jahresvergleich um 20 Prozent auf EUR 285 Millionen, davon EUR 33 Millionen im Rx-Geschäft (+4 Prozent im Jahresvergleich). Die Zahl der aktiven KundInnen nahm erneut zu und wuchs im dritten Quartal auf 8,9 Millionen. Dies entspricht einem Anstieg um 0,2 Millionen im dritten Quartal bzw. um 1 Million im laufenden Geschäftsjahr. Gegenüber dem Vorjahresstichtag im September 2021 waren es 1,5 Millionen mehr. Die Kundenzufriedenheit lag gemessen am NPS (Net Promoter Score) erneut deutlich über 70. Die Logistikprozesse sowie die pharmazeutischen Abläufe verzeichneten ein weiteres erfolgreiches Quartal in Sevenum. Die Eröffnung des neuen Distributionszentrums von SHOP APOTHEKE EUROPE in Mailand im Sommer dieses Jahres, durch das die Lieferzeiten in Italien noch einmal verkürzt wurden, führte zu einem spürbaren Anstieg des NPS.

Stefan Feltens, CEO von SHOP APOTHEKE EUROPE, kommentiert: "Wir blicken auf ein äußerst erfolgreiches Quartal zurück, in dem wir in allen unseren sieben Ländern Marktanteile hinzugewonnen haben. Dies ist das Ergebnis einer konsequenten Ausrichtung auf die Kundenbedürfnisse und einer exzellenten Abwicklung. Parallel dazu stieg die Nutzung von eRx in Deutschland kräftig an. Die Zahl der elektronischen Rezepte hat sich von 70.000 im Juli und August auf mehr als 140.000 im September verdoppelt."

CFO, Jasper Eenhorst, fügt hinzu: " Wir haben eine ausgewogene Balance zwischen Wachstum, Kostensenkungen und Rentabilität realisiert. So konnten wir das schnelle Wachstum erfolgreich fortsetzen und gleichzeitig eine spürbare Verbesserung der Profitabilität gegenüber dem Vorquartal erzielen. Wir rechnen für das dritte Quartal mit einem positiven bereinigten EBITDA auf Konzernebene."

Zum Jahresauftakt hatte SHOP APOTHEKE EUROPE für das Gesamtjahr 2022 ein Umsatzwachstum von 15 Prozent bis 25 Prozent für das fortgeführte Geschäft mit nicht verschreibungspflichtigen Produkten in Aussicht gestellt und hat dieses Ziel kontinuierlich bestätigt. Im dritten Quartal wuchsen die Non-Rx-Umsätze im Vergleich zum Vorjahr um 22 Prozent, mit einem Plus von 21 Prozent im DACH-Segment (Deutschland, Österreich und die Schweiz) und 25 Prozent im internationalen Segment (Belgien, die Niederlande, Frankreich und Italien).

In der Region DACH stieg der Umsatz von EUR 189 Millionen im dritten Quartal 2021 auf EUR 224 Millionen im dritten Quartal 2022. Davon entfielen EUR 33 Millionen auf Rx-Umsätze in Deutschland im dritten Quartal (Q3 2021: EUR 32 Millionen). Im Segment International nahm das Umsatzvolumen um 25 Prozent von EUR 48 Millionen im Vorjahr auf EUR 61 Millionen zu. Der Konzernumsatz wuchs im dritten Quartal um 20 Prozent auf EUR 285 Millionen (Q3 2021: EUR 238 Millionen). In den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres stieg der Konzernumsatz um 14 Prozent auf 877 Millionen EUR (Neunmonatszeitraum 2021: EUR 772 Millionen).

Am 1. September begann die Einführung des elektronischen Rezepts (eRx) in Westfalen-Lippe. Im Anschluss an die Testphase, die im Sommer dieses Jahres mit der Erfüllung aller Kriterien Mitte Juli erfolgreich beendet wurde, ist der Rollout ein bedeutender Schritt hin zu einer flächendeckenden Einführung des elektronischen Rezepts in Deutschland. Die Zahl der täglich elektronisch ausgestellten Rezepte lag im ersten Quartal bei durchschnittlich 70, im zweiten Quartal bei rund 400 und in der letzten Septemberwoche bei über 6.000.

Für das fortgeführte Geschäft bekräftigt der Vorstand von SHOP APOTHEKE EUROPE die Prognose, den Non-Rx Umsatz im Gesamtjahr 2022 in einer Bandbreite von 15 Prozent bis 25 Prozent zu steigern. Die bereinigte EBITDA-Marge wird zwischen -1,5 und 1,5 Prozent erwartet.

Alle veröffentlichten Zahlen sind vorläufig und ungeprüft. SHOP APOTHEKE EUROPE N.V. wird den Zwischenbericht für das dritte Quartal 2022 am 31. Oktober 2022 veröffentlichen.

 

ÜBER SHOP APOTHEKE EUROPE.

SHOP APOTHEKE EUROPE ist eine der führenden und am schnellsten wachsenden Online-Apotheken in Europa und derzeit in Deutschland, Österreich, Frankreich, Belgien, Italien, den Niederlanden und der Schweiz aktiv.

Ihren Hauptsitz hat SHOP APOTHEKE EUROPE im niederländischen Logistik-Zentrum Sevenum bei Venlo mit Standorten in Köln, Berlin, München, Warschau, Mailand, Lille, Eindhoven und Tongeren. Von hier aus bietet SHOP APOTHEKE EUROPE KundInnen ein breites Sortiment von mehr als 100.000 Originalprodukten zu attraktiven Preisen: OTC-, Beauty- und Körperpflegeprodukte sowie verschreibungspflichtige Medikamente, hochwertige Naturkost- und Gesundheitsprodukte, Low-Carb-Produkte und Sporternährung. Derzeit vertrauen 8,9 Millionen aktive KundInnen SHOP APOTHEKE EUROPE.

Da pharmazeutische Sicherheit bei SHOP APOTHEKE EUROPE an erster Stelle steht, bietet die Online-Apotheke einen umfassenden pharmazeutischen Beratungsservice. In Hinblick auf die Einführung des elektronischen Rezepts in Deutschland expandiert das Unternehmen aktuell im Bereich der digitalen Gesundheitsdienstleistungen.

SHOP APOTHEKE EUROPE N.V. notiert seit 2016 im regulierten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse (Prime Standard) und ist Mitglied im Auswahlindex SDAX.



05.10.2022 CET/CEST Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch EQS - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die EQS Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter https://eqs-news.com



show this
Diese Inhalte werden Ihnen präsentiert von der .